Referenzen

Architektur & Fachplanung

Bau und Baumanagement

Beratungsdienstleistungen

Facility Services und Commodities

Gesundheit

Medien und Kommunikation

Informations- und Kommunikationstechnologien

Verkehr und Infrastruktur

Architekt - Verhandlungsverfahren "SKA-RZ Bad Schallerbach - Zubau Patienten und Therapietrakt - Generalplanerleistungen" - Nachprüfungsverfahren - Planung (März 2013)

Aufgabe:
Die Pensionsversicherungsanstalt hat in einem Verhandlungsverfahren mit vorheriger Bekanntmachung die Generalplanungsleistungen für den Zubau des Patienten und Therapietraktes sowie der Bestandsadaptierung des SKA-RZ Bad Schallerbach ausgeschrieben. Aufgrund der Bestbieterermittlung ist der Architekt als Zuschlagsempfänger vorgesehen gewesen. Die Zuschlagsentscheidung ist von einem Mitbeweber wegen angeblich unzureichender Begründung und fehlerhafter Angebotsbewertung angefochten worden.

Lösung:
Im Nachprüfungsverfahren ist die Nichtbeanstandung der Ausschreibungsunterlagen und die damit bestandsfest gewordene Bewertungsmethodik sowie die hinreichende Qualifikation der Bewertungskommission detailliert nachgewiesen worden. Darüber hinaus ist die ausreichende Begründung in der Zuschlagsentscheidung (Vergleichbarkeit der Angebote und Vielzahl von komplexen technischen Schlüssen) aufgezeigt worden. Die Vergabekontrollbehörde hat daraufhin die begehrte  Nichtigerklärung der Zuschlagsentscheidung  abgewiesen.