Referenzen

Architektur & Fachplanung

Bau und Baumanagement

Beratungsdienstleistungen

Facility Services und Commodities

Gesundheit

Medien und Kommunikation

Informations- und Kommunikationstechnologien

Verkehr und Infrastruktur

Anfechtung einer Zuschlagsentscheidung (März 2013)

Aufgabe:
Ein Bauunternehmer lag bei einer Ausschreibung von Tiefbauarbeiten aufgrund der Ergebnisse der Angebotsöffnung an zweiter Stelle. Der Preisabstand von über 20% auf den erstgereihten Bieter und die Tatsache, dass es sich um einfach kalkulierbare Standardleistungen" handelte, legte ein spekulatives oder nicht vollständiges Angebot des Billigstbieters nahe.  

Lösung:
Die Zuschlagsentscheidung wurde bei der zuständigen Vergabekontrollbehörde angefochten. Im Verfahren stellte sich rasch heraus, dass der Billigstbieter nicht alle Positionen ausgepreist und angeboten hatte und sein Angebot daher zwingend auszuscheiden war. Der Auftraggeber zog die Zuschlagsentscheidung zurück und widerrief das Vergabeverfahren wegen budgetärer Unterdeckung.