Referenzen

Architektur & Fachplanung

Bau und Baumanagement

Beratungsdienstleistungen

Facility Services und Commodities

Gesundheit

Medien und Kommunikation

Informations- und Kommunikationstechnologien

Verkehr und Infrastruktur

Sanierung eines Vergabeverfahrens (Oktober 2014)

Aufgabe:
In einem einstufigen Vergabeverfahren im Oberschwellenbereich zur Beschaffung von Bewachungsdienstleistungen wurden die Ausschreibungsunterlagen von einem Interessenten angefochten. Dieser hielt mehrere Bestimmungen für unzulässig, da sie seiner Ansicht nach den Wettbewerb auf die marktführenden Bewachungsunternehmen beschränken würden. Das betraf etwa die in den Ausschreibungsunterlagen bei den Zuschlagskriterien vorgesehene Vergabe von Punkten für das Bestehen einer Notrufzentrale nach den Kriterien der Richtlinie der Österreichischen Zertifizierungsstelle für Sicherheitstechnik sowie für Mitarbeiter, die zum Tragen einer Waffe berechtigt sind.

Lösung:
Prüfung der Ausschreibungsunterlagen und Feststellung schwerwiegender Mängel. Beratung des Auftraggebers hinsichtlich der weiteren Strategie: Widerruf des Vergabeverfahrens und Neuausschreibung der Leistungen; Durchführung eines zweistufigen Verhandlungsverfahrens mit vorheriger Bekanntmachung mit überarbeiteter Leistungsbeschreibung und überarbeiteten Eignungs- und Zuschlagskriterien sowie Festlegung von Auswahlkriterien für die Zulassung zur zweiten Stufe.