Referenzen

Architektur & Fachplanung

Bau und Baumanagement

Beratungsdienstleistungen

Facility Services und Commodities

Gesundheit

Medien und Kommunikation

Informations- und Kommunikationstechnologien

Verkehr und Infrastruktur

Kinder und Jugendlichen-Rehabilitation (Dezember 2016)

Aufgabe:
Beschaffungsziel und Leistungsgegenstand des Vergabeverfahrens war der Abschluss eines Leistungsvertrags über den Betrieb von Kinder- und Jugendrehabilitationseinrichtungen in den vier österreichischen Versorgungszonen. Derzeit existieren keine derartigen Einrichtungen in Österreich. Auftraggeber und Auftragnehmer betraten mit dieser Ausschreibung somit Neuland.

Lösung:
Zur Umsetzung des Ziels des Auftraggebers wurde ein 2-stufiges Verhandlungsverfahren mit vorheriger EU-weiter Bekanntmachung im Oberschwellenbereich nach dem „Bestbieterprinzip“ in 11 Losen durchgeführt. Durch die Anwendung von präzisen Auswahlkriterien konnten nach der Präqualifikationsphase die besten 5 Bewerber je Los in die 2. Verfahrensstufe zur Legung der Erstangebote eingeladen werden. Zur Präzisierung der abgegebenen Erstangebote wurden Verhandlungsrunden mit allen Bietern durchgeführt und diese im Anschluss zur Legung von Zweitangeboten eingeladen. Unter Beiziehung einer Kommission zur Bewertung der Konzepte für das Aufsetzen und den Betrieb der vom Bieter zu betreibenden Kinder- und Jugend-Rehabilitationseinrichtung wurde das technisch und wirtschaftlich günstigste Angebot ermittelt. Nach erfolgreicher Verteidigung der Zuschlagsentscheidungen konnte das Vergabeverfahren erfolgreich zum Abschluss gebracht werden.