Referenzen

Architektur & Fachplanung

Bau und Baumanagement

Beratungsdienstleistungen

Facility Services und Commodities

Gesundheit

Medien und Kommunikation

Informations- und Kommunikationstechnologien

Verkehr und Infrastruktur

Erfolgreiche Führung eines Schlichtungsverfahrens – Anfechtung der Zuschlagsentscheidung (August 2014)

Aufgabe:
Ein öffentlicher Auftraggeber hat ein offenes Verfahren im Oberschwellenbereich über Leistungen der Haustechnik durchgeführt. Vom zweitgereihten Bieter wurde die Zuschlagsentscheidung angefochten. Der Schlichtungsantrag richtete sich dagegen, dass der präsumtive Bestbieter keine qualifizierten Subunternehmer genannt hätte und selbst nicht geeignet für die angebotenen Leistungen wäre, und dass er zu geringe und nicht plausible Preise angeboten hätte.

Lösung:
Unterstützung des Auftraggebers bei der Vorlage des Vergabeaktes; Abstimmung mit den technischen Beratern und Verfahrensbegleitern des Auftraggebers; Einbringung einer Stellungnahme zum Schlichtungsantrag; Durchführung einer Schlichtungsverhandlung, in welcher die durchgeführte Angebotsprüfung inklusive der Prüfung der Preise nachvollziehbar dargelegt wurde. Die Schlichtungsstelle hat die Zuschlagsentscheidung des Auftraggebers bestätigt. Der Antragsteller hat das Schlichtungsergebnis akzeptiert, sodass eine gütliche Einigung zustande kam.