Architektur & Fachplanung

Expertise

  • Wir verfügen über umfangreiches Wissen und Erfahrung in allen für Ziviltechniker und sonstige Planer (zB Ingenieurbüros, Baumeister) sowie ihre Auftraggeber relevanten Bereichen. Wir wirken bei der Festlegung von Leistungsbildern und Honorarsystemen mit, unterstützen beim vertraglichen Schnittstellenmanagement mit Projektsteuerern und sonstigen Verfahrensbetreuern, bei der Abgrenzung zu Projektsteuerern und sonstigen Verfahrensbetreuern und sichern faire Planerverträge auf Augenhöhe mit dem Bauherrn. Bei der Abwicklung von Planungsprozessen arbeiten wir häufig gutachterlich und helfen so, streitige Punkte nicht vor Gericht zu bringen. Im Konfliktfall vertreten wir aber auch vor allen Gerichten und Behörden. Darüber hinaus verstehen wir uns auch als Meinungsbildner und bringen uns aktiv in eine Reihe von Diskussionen innerhalb der Kammern der Architekten und Ingenieurkonsulenten sowie der Wirtschaftskammern ein. Diese thematische Verbundenheit mit den Planern resultiert auch aus dem Umstand, dass wir deren Interessensvertretungen häufig bei öffentlichen Beschaffungen unterstützen.

Referenzen

BALSA Bundesaltlastensanierungsgesellschaft m.b.H. – Sanierung der Altlast N6 Aluminiumschlackendeponie - Technisch-operative Verfahrensbegleitung (Juni 2016)

Aufgabe:
Die Sanierung der Altlast N6 Aluminiumschlackendeponie benötigt aufgrund der im Bereich der Altlastensanierung besonderen Eigenschaften hinsichtlich Größe, Dauer und Komplexität neben den „üblichen“ technischen Aufsichtsleistungen eine besondere übergeordnete Kontrolle der Einhaltung der Qualitäts-, Kosten- und Terminziele. Es bestanden im Wesentlichen keine Erfahrungswerte für die Vergabe derartiger Leistungen im Bereich der Altlastensanierungen.

Lösung:
In enger Abstimmung mit unserer Kanzlei als rechtlicher Verfahrensbetreuung wurde vom Auftraggeber ein spezifisch auf das Projekt angepasstes Leistungsbild einer begleitenden Kontrolle erarbeitet, um im Sinne eines 4-Augen-Prinzips die Einhaltung der Projektziele zu überwachen. Die Leistungen wurden – mit unserer Kanzlei als vergebender Stelle – EU-weit im zweistufigen Verhandlungsverfahren ausgeschrieben. Besondere Herausforderung war die zeitliche und inhaltliche Abstimmung mit den parallel laufenden Vergabeverfahren zur Vergabe der Ausführungs- und sonstigen Aufsichtsleistungen. Der Bestbieter wurde neben dem (untergeordnet gewichteten) Preis aufgrund der Qualität von Ausarbeitungen und eines Hearings des Schlüsselpersonals der Bieter ermittelt. Das Vergabeverfahren wurde innerhalb der Kosten- und Terminziele ohne Nachprüfungsverfahren mit Zuschlag abgeschlossen.