Architektur & Fachplanung

Expertise

  • Wir verfügen über umfangreiches Wissen und Erfahrung in allen für Ziviltechniker und sonstige Planer (zB Ingenieurbüros, Baumeister) sowie ihre Auftraggeber relevanten Bereichen. Wir wirken bei der Festlegung von Leistungsbildern und Honorarsystemen mit, unterstützen beim vertraglichen Schnittstellenmanagement mit Projektsteuerern und sonstigen Verfahrensbetreuern, bei der Abgrenzung zu Projektsteuerern und sonstigen Verfahrensbetreuern und sichern faire Planerverträge auf Augenhöhe mit dem Bauherrn. Bei der Abwicklung von Planungsprozessen arbeiten wir häufig gutachterlich und helfen so, streitige Punkte nicht vor Gericht zu bringen. Im Konfliktfall vertreten wir aber auch vor allen Gerichten und Behörden. Darüber hinaus verstehen wir uns auch als Meinungsbildner und bringen uns aktiv in eine Reihe von Diskussionen innerhalb der Kammern der Architekten und Ingenieurkonsulenten sowie der Wirtschaftskammern ein. Diese thematische Verbundenheit mit den Planern resultiert auch aus dem Umstand, dass wir deren Interessensvertretungen häufig bei öffentlichen Beschaffungen unterstützen.

Referenzen

Gutachten zur Eigenschaft einer gesetzlichen Interessenvertretung als öffentliche Auftraggeberin (Mai 2015)

Aufgabe:
Aufgrund eines aktuellen Urteils des Europäischen Gerichtshofes zur Auftraggebereigenschaft der deutschen Ärztekammer Westfalen-Lippe stellte sich eine gesetzliche Interessenvertretung die Frage, ob dadurch nicht auch die öffentliche Auftraggebereigenschaft für ihre Einheit fraglich ist. Dies sollte anhand eines Gutachtens untersucht werden.

Lösung:
Im ersten Schritt wurde die Unternehmensstruktur der gesetzlichen Interessenvertretung anhand der gesetzlichen Bestimmungen, Satzungen, Gesellschaftsverträge und Errichtungserklärungen untersucht und mit jener der deutschen Ärztekammer Westfalen-Lippe verglichen. Das Ergebnis der Prüfung berücksichtigt neben der umfangreichen Judikatur des Europäischen Gerichtshofes auch neueste Entwicklungen in der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts zur Notariatskammer als nicht öffentliche Auftraggeberin.