Bau und Baumanagement

Expertise

  • Wir beraten und begleiten Bauprojekte und deren Beteiligte von der Projektentwicklung weg in allen Phasen des jeweiligen Vorhabens. Dazu zählen insbesondere die Unterstützung bei der Festlegung der Aufbau- und Ablauforganisation, die Vergabe von Konsulenten- und Professionistenleistungen, der Entwurf und Abschluss von Verträgen mit allen Baubeteiligten (Projektmanagement, Planer, Bauaufsicht, Professionisten, Betreiber etc), die Durchsetzung oder Abwehr von Mehrkostenforderungen (Claim-/Anticlaimmanagement), die Erledigung von Gewährleistungsmängeln und Schadenersatzansprüchen und auch die Begleitung und Vertretung in Konfliktsituationen – sei es außergerichtlich, vor Schiedsgerichten oder vor staatlichen Gerichten und Behörden. Wir unterstützen in sämtlichen Bereichen von Hoch- und Tiefbauten und verfügen über besondere Expertise bei innovativen Abwicklungsmodellen (Totalunternehmer, Generalunternehmer plus, Betreiber- und Lebenszyklusmodelle, GMP, Alliance Contract etc).


    Wir sind zudem seit April 2014 Partner der Initiative „Faire Vergaben sichern Arbeitsplätze“, in der sich drei Fachgewerkschaften, zwölf Bundesinnungen und zwei Fachverbände zusammengefunden haben, um gemeinsam gegen Lohn- und Sozialdumping und für faire Auftragsvergaben von Leistungen bei Bauprojekten einzutreten. Im Rahmen dieser Initiative war unsere Kanzlei maßgeblich an der Entwicklung der am 10.12.2015 im Nationalrat einstimmig beschlossenen BVergG-Novelle 2015 beteiligt, welche insbesondere die Zielsetzung des Qualitätswettbewerbs (durch die Stärkung des Bestangebotsprinzips) und die Eindämmung von Lohn- und Sozialdumping bei der Vergabe öffentlicher Aufträge verfolgt.

Referenzen

REDEVCO / ARIOSO MH77-Liegenschaftsverwaltungs GmbH – Vertragserrichtung und Ausführungsbegleitung beim Umbau des Generali-Centers, 1060 Wien („MaHü77“) (Dezember 2016)

Aufgabe:
Das Generali-Center in der Wiener Mariahilfer Straße stand vor einer tiefgreifenden Revitalisierung der Geschäftsflächen samt Fassade. Das Projekt benötigte eine Vielzahl von vertraglichen Regelungen, die auf die besonderen Bedürfnisse und Verhältnisse des Eigentümers und des Standorts abzustimmen waren. Besondere Herausforderung war das enge zeitliche Korsett (komplette bau- und haustechnische Revitalisierung der Geschäftsbereiche samt Fassade innerhalb von rund 10 Monaten).

Lösung:
Aufgrund intensiver Besprechungen über die organisatorische und inhaltliche Gestaltung der rechtlichen Erfordernisse wurden Verträge für folgende Leistungen gestaltet: Beweissicherung, Cost-TA-Consultant, Bestandsvermessung, Projektsteuerung, Generalplanung und ÖBA, BREEAM-Zertifizierung, Asbestkontrolle, FM-Unterstützung, Prüfstatik, AGB für sonstige Konsulenten, Generalunternehmer, Facility Management. Die wesentlichen Planungs- und Konsulentenleistungen wurden in Form von zeitlich gestaffelten Leistungsteilen vereinbart und gesondert abgerufen, bis die Baubewilligung vorlag und fast zeitgleich der Generalunternehmervertrag nach Verhandlungen mit mehreren Anbietern abgeschlossen wurde. Die Bauarbeiten wurden anschließend rechtlich begleitet. Eine intensive Beratung war allerdings lediglich zur Erstellung der Leistungsfeststellungs- und Übernahmeprotokolle erforderlich, da die Vertragsinhalte und die von allen Beteiligten gepflegte kooperative Projektabwicklung einen konfliktfreien und erfolgreichen Baufortschritt ermöglichten. Sämtliche Geschäftsflächen konnten pünktlich und entsprechend den mietvertraglichen Vereinbarungen übergeben und im Herbst 2016 eröffnet werden.