Informations- und Kommunikationstechnologien

Expertise

  • Von der Lizenzierung und dem Customizing von Standardsoftware, der Erstellung von Individualsoftware (Waterfall-Vorgehen oder iterative Vorgehensmodelle) über den Betrieb von Datenleitungen bis zum Aufbau von IT-Infrastruktur (Insourcing) oder zum Outsourcing bzw Cloud Computing sind wir mit den vielfältigen Formen von IKT-Projekten vertraut.
    Wir beraten und vertreten Auftraggeber sowie IT-Dienstleister im Beschaffungsprozess, bei der Vertragserstellung und -verhandlung (Projektverträge, Wartungsverträge, SLAs) wie auch bei der Projektumsetzung (juristisches Projektcontrolling, Unterstützung in kritischen Projektphasen). Darüber hinaus erstellen wir Rechtsgutachten zu immaterialgüterrechtlichen, datenschutzrechtlichen und sonstigen IT-rechtlichen Fragestellungen. Teil unseres Leistungsportfolios ist - soweit nicht vermeidbar - die Vertretung vor ordentlichen Gerichten und Schiedsgerichten.

Referenzen

Vergabeverfahren Beratung Informationssicherheit (Mai 2016)

Aufgabe:
Der Mandant ist ein umfassender kommunaler Dienstleister und Betreiber kritische Infrastrukturen, dessen oberstes Ziel es ist, diese Versorgung im Sinne höchster Kundenzufriedenheit immer und jederzeit aufrecht zu erhalten. Auf dieses Ziel sind alle seine Prozesse orientiert und abgestimmt, so auch in der Informationstechnologie und der damit verbundenen Datenverarbeitung. Der Mandant plant, ein Programm zur Verbesserung der Informationssicherheit durchzuführen und will in diesem Zusammenhang die Leistungen eines Beratungsunternehmens, das über umfangreiche Erfahrung im Hinblick auf Anforderungen an technische Cybersercurity sowie betreffend Informationssicherheitsmanagement nach ISO 27001 verfügt, in Anspruch nehmen.

Lösung:
Durchführung eines elektronischen Verhandlungsverfahrens mit vorheriger EU-weiter Bekanntmachung über die Vergabeplattform des Mandanten; vergabe- und vertragsrechtliche Begleitung des gesamten Verfahrens; Erstellung der Teilnahmeunterlagen sowie der Ausschreibungsunterlagen samt Rahmenvertrag; Prüfung der Teilnahmeanträge (1. Stufe) und Angebote (2. Stufe); Bereitstellung streng vertraulicher Unterlagen über einen elektronischen Datenraum an die Bieter; Führung von Hearings und Verhandlungen; Das Verfahren wurde ohne Anfechtung erfolgreich abgeschlossen.