Informations- und Kommunikationstechnologien

Expertise

  • Von der Lizenzierung und dem Customizing von Standardsoftware, der Erstellung von Individualsoftware (Waterfall-Vorgehen oder iterative Vorgehensmodelle) über den Betrieb von Datenleitungen bis zum Aufbau von IT-Infrastruktur (Insourcing) oder zum Outsourcing bzw Cloud Computing sind wir mit den vielfältigen Formen von IKT-Projekten vertraut.
    Wir beraten und vertreten Auftraggeber sowie IT-Dienstleister im Beschaffungsprozess, bei der Vertragserstellung und -verhandlung (Projektverträge, Wartungsverträge, SLAs) wie auch bei der Projektumsetzung (juristisches Projektcontrolling, Unterstützung in kritischen Projektphasen). Darüber hinaus erstellen wir Rechtsgutachten zu immaterialgüterrechtlichen, datenschutzrechtlichen und sonstigen IT-rechtlichen Fragestellungen. Teil unseres Leistungsportfolios ist - soweit nicht vermeidbar - die Vertretung vor ordentlichen Gerichten und Schiedsgerichten.

Referenzen

Wirtschaftskammer Österreích - Stockwerks- und Arbeitsplatzdrucker im In- und Ausland (Oktober 2011)

Aufgabe:
Die Wirtschaftskammer Österreich vertritt mehr als 400.000 Mitgliedsbetriebe und bietet als moderner Dienstleister schnelle und kompetente Beratung. Der Leistungsgegenstand der Ausschreibung umfasst die Bereitstellung und den Betrieb von fabriksneuen Stockwerks- und Arbeitsgruppengeräten (zur Benutzung in den Büro- und Gangbereichen der festgelegten Häuser der Wirtschaftskammer Österreich - Los 1 "national"), sowie von Druck- und Vervielfältigungseinrichtungen (zur Benutzung in den Auslandsbüros der Wirtschaftskammer Österreich - Los 2 "international"), die Integration der geräte in ein Betreibermodell auf Seitenbasis und die Wartung der Geräte. Beschaffungsziel der Ausschreibung ist der Abschluss einer Rahmenvereinbarung mit einem Wirtschaftsteilnehmer je Los.

Lösung:
Durchführung eines Verhandlungsverfahrens zum Abschluss einer Rahmenvereinbarung in 2 Losen (österreichische und internationale Standorte der Wirtschaftskammer Österreich) als vergebende Stelle. Gestaltung der Teilnahmeunterlagen, Erstellung der Ausschreibungsunterlagen und des Leistungsvertrages. Formale Prüfung der fristgerecht eingelangten Teilnahmeanträge (1. Stufe) sowie der Angebote (2. Stufe); Abhaltung von Hearings- und Verhandlungsrunden. Die Rahmenvereinbarungen wurden jeweils für die Dauer von 3 Jahren abgeschlossen. Das Vergabeverfahren wurde ohne Anfechtung zum Abschluss gebracht.