Informations- und Kommunikationstechnologien

Expertise

  • Von der Lizenzierung und dem Customizing von Standardsoftware, der Erstellung von Individualsoftware (Waterfall-Vorgehen oder iterative Vorgehensmodelle) über den Betrieb von Datenleitungen bis zum Aufbau von IT-Infrastruktur (Insourcing) oder zum Outsourcing bzw Cloud Computing sind wir mit den vielfältigen Formen von IKT-Projekten vertraut.
    Wir beraten und vertreten Auftraggeber sowie IT-Dienstleister im Beschaffungsprozess, bei der Vertragserstellung und -verhandlung (Projektverträge, Wartungsverträge, SLAs) wie auch bei der Projektumsetzung (juristisches Projektcontrolling, Unterstützung in kritischen Projektphasen). Darüber hinaus erstellen wir Rechtsgutachten zu immaterialgüterrechtlichen, datenschutzrechtlichen und sonstigen IT-rechtlichen Fragestellungen. Teil unseres Leistungsportfolios ist - soweit nicht vermeidbar - die Vertretung vor ordentlichen Gerichten und Schiedsgerichten.

Referenzen

Land Niederösterreich / Niederösterreichische Landeskliniken-Holding / Land Salzburg – IT-Endgeräte (September 2013)

Aufgabe:
Gegenstand der Ausschreibung war die Beschaffung von IT-Endgeräten in zwei Losen (Desktops-PCs sowie Notebooks). Ziel des Vergabeverfahrens war der Abschluss einer Rahmenvereinbarung mit einem Unternehmer je Los. Im Vergabeverfahren mussten die Anforderungen der drei Auftraggeber berücksichtigt und umgesetzt werden.

Lösung:
Durchführung eines Verhandlungsverfahrens mit vorheriger EU-weiter Bekanntmachung; rechtliche Begleitung des gesamten Verfahrens; Erstellung der Teilnahmeunterlagen sowie der Angebotsunterlagen samt Rahmenvereinbarung; Berücksichtigung der Nachhaltigkeit der Beschaffungen durch Definition der Mindestanforderungen und Zuschlagskriterien; vergaberechtliche Prüfung der technischen Leistungsverzeichnisse; Prüfung der Teilnahmeanträge (1. Stufe) und Angebote (2. Stufe); Gestaltung der Rahmenvereinbarung unter Berücksichtigung der jeweils bestehenden Trouble Ticket Systeme der einzelnen Auftraggeber sowie Einbeziehung besonderer Anforderungen an die Leistungserbringung; Abhaltung von Hearings und Verhandlungsrunden; Erstellung der Ausscheidensentscheidung; rechtliche Begleitung bei der Angebotsbewertung; Ermittlung des technisch und wirtschaftlich günstigsten Angebots je Los (Bestbieterprinzip). Das Verfahren wurde ohne Anfechtung abgeschlossen.