Verkehr und Infrastruktur

Expertise

  • Wir verfügen über ausgeprägte juristische Fachkenntnisse und die notwendige Erfahrung, um Auftraggeber von Verkehrsdienstleistungen im Kraftfahr- und Schienenverkehr umfassend zu beraten. Unsere Expertise reicht von der vergaberechtlichen und konzessionsrechtlichen Beratung bis hin zur Vertragsgestaltung und der rechtlichen Vertretung vor Behörden und Gerichten. Wir erstellen Rechtsgutachten und rechtliche Stellungnahmen zu Spezialfragen im Verkehrsrecht. Wir setzen uns laufend mit aktuellen Themen, wie der unmittelbaren Anwendbarkeit von EU-Verordnungen, deren (Un-)Vereinbarkeit mit nationalen Gesetzen und der europäischen Rechtsprechung im Personenverkehr zeitnah auseinander. Unsere Expertise wird durch Kenntnisse des Bietermarktes und Erfahrungen aus zahlreichen Ausschreibungen abgerundet.

Referenzen

Wiener Linien: Vergabe eines Betriebsmanagementsystems (März 2014)

Aufgabe:
Ein öffentlicher Auftraggeber im Verkehrsbereich beabsichtigt, ein Betriebsmanagementsystem einzuführen, welches eine IT-unterstützte Erfassung, Bearbeitung, Koordination, Kommunikation und Auswertung aller betrieblichen Vorfälle und Ereignisse sicherstellt. Die zu implementierende Lösung soll auf einer bewährten Standardsoftware basieren; der Anpassungsaufwand für den Auftraggeber soll möglichst gering sein.

Lösung:
Durchführung eines zweistufigen Verhandlungsverfahrens mit vorheriger EU-weiter Bekanntmachung samt Scoring-Verfahren; juristische Begleitung des gesamten Verfahrens, Unterstützung bei der Erstellung der Teilnahmeunterlagen, der Ausschreibungsunterlagen sowie der Vertragsbedingungen; vergaberechtliche Beratung des Auftraggebers im Zuge der Erarbeitung des Leistungsverzeichnisses, Unterstützung bei der Prüfung der Teilnahmeanträge und Angebote, Unterstützung bei der Scoring-Entscheidung bzw beim Ausscheiden von Angeboten, Begleitung der Hearings und Verhandlungen sowie der qualitativen Angebotsbewertung. Das Verfahren wurde ohne Anfechtung erfolgreich abgeschlossen, obwohl zwischen erst- und zweitgereihten Bieter ein sehr geringer Punkteabstand bestand.